2ndPage


In Deutschland verbraucht jeder einzelne von uns jährlich mehr als 250 kg Papier. Das ist mehr, als die Klitschko-Brüder auf die Waage bringen. Das meiste davon wird im Altpapier entsorgt.

Aber warum?

Wir sehen mehr als nur einen Altpapier-Berg und geben ihm eine zweite Chance. Durch 2ndPage werden die freien Rückseiten von Fehldrucken, Schmierpapier und Plakaten genutzt und behinderten Mitarbeitern einer Druckwerkstatt weitere Geschäftsmöglichkeiten eröffnet.

Entstanden ist die Idee am Campus der Leuphana Universität Lüneburg. Dort sammeln wir an allen “Papier-Hotspots”, sprich Copyshop, Kopierern, Universitätsbüros Fehldrucke, Mitschriften und Co. Dieses Papier wird den Mitarbeitern der Elbe-Werkstätten übergeben, die daraus Notizbücher herstellen – 2ndPage. Durch die volle Ausnutzung der Ressource Papier wird nicht nur die Umwelt geschont, sondern auch eine zusätzliche Einnahmequelle für die Elbe-Werktstätten geschaffen. Denn der gesamte Gewinn kommt den Elbe-Werkstätten zu Gute. Davon profitieren wiederum die Mitarbeiter.

Mittlerweile hat sich daraus ein ganzes Geschäftskonzept mit weiteren Produktlinien entwickelt und auch Unternehmen sind auf uns aufmerksam geworden. Denn wo, wenn nicht dort, fällt trotz Digitalisierung noch immer der meiste Papiermüll an?
Diesen vermeintlichen Müll fertigen die Mitarbeiter der Elbe-Werkstätten mit Freude zu unternehmensinternen Auflagen – 2ndPage for Business.
Neugierig geworden? Dann nimm gerne Kontakt mit uns auf!