Allgemeine Geschäftsbedingungen des Enactus Lüneburg e.V.

§1 Geltungsbereich  

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen von 2ndPage Blöcken nach Maßgabe des zwischen uns und dem Kunden geschlossenen Vertrages. Die nachfolgenden Regelungen über den Vertragsschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop www.2nd-page.de/shop.  

§2 Vertragsschluss 

(1) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit 

Enactus Lüneburg e.V. 
Silas Kißmer 
Universitätsallee 1 
D-21335 Lüneburg 
Registernummer 201347 
Registergericht Amtsgericht Lüneburg 

zustande. 

(2) Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibtder Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab. 

(3) Die Annahme des Angebots erfolgt schriftlich oder in Textform oderdurch Übersendung der bestellten Ware innerhalb von einer Woche. Nach fruchtlosem Ablauf der Frist gilt das Angebot alsabgelehnt. 

(4) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen: 

Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab,indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft. Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten: 

1) Auswahl der gewünschten Ware 

2) Bestätigen durch Anklicken der Buttons „In den Warenkorb“   

3) Prüfung der Angaben im Warenkorb  

4) Betätigung des Buttons „Weiter zur Kasse“   

5) Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligeneingegebenen Daten.     

6) Verbindliche Absendung der Bestellungdurch Anklicken des Buttons „Jetzt kaufen“. Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigender in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseitegelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw.durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen. 

7) Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbardurch eine automatisch generierte E-Mail (Eingangsbestätigung). Diese stellt noch keine Annahme des Angebotes dar. Die Annahme des Angebots erfolgt schriftlich, in Textform oder durch Übersendung der bestellten Ware innerhalb einer Woche. 

§3 Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop 

Wir senden Ihnen die Bestelldaten und einen Link zu unserer AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch unter https://2nd-page.de/agb  einsehen. Ihre Bestelldaten sind aus  Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich. 

§4 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

(1) Die angegebenen Preise sind bindend und enthalten keine Mehrwertsteuer, da Enactus Lüneburg e.V. als Kleinunternehmer von der Umsatzsteuer befreit ist. Hinzu kommen die einsehbaren Versandkosten.  

(2) Die Zahlung erfolgt auf Rechnung. Diese wird dem Verbraucher am Tag der Versendung seiner Bestellung per E-Mail zugesandt. Die Rechnung ist binnen von 10 Tage unter Angabe von „2nd Page“ und derentsprechenden Rechnungsnummer auf das angegebene Konto zu überweisen. Mit dem Kauf verpflichtet sich der Verbraucher zur Zahlung unterdiesen Modalitäten.  

(3) Es gelten die gesetzlichen Regeln betreffend die Folgen des Zahlungsverzugs.  

 §5 Lieferung

(1) Falls kein fester Liefertermin vereinbart ist, erfolgt die Lieferung innerhalbvon 7 Werktagen nach Vertragsschluss. Dies gilt nicht, wenn etwas auf unserer Seite kommuniziert oder mit dem Vertragspartner persönlich kommuniziert wurde. Da es sich bei uns um ein ehrenamtlich getragenes Studierendenprojekt handelt, kann eine Zusicherung eines schnelleren Versands nicht gewährleistet werden. Soweit eine Mitwirkungspflicht des Kunden notwendig ist, beginnt die Frist erst zu laufen, wenn der Kunde diese Pflicht erfüllthat.  

(2) Die Frist der Lieferung beginnt am Tag der Auftragsbestätigung via E-Mail durch uns. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag. Soweit eine Mitwirkungspflicht des Kunden notwendigist, beginnt die Frist erst zu laufen, wenn der Kunde diese Pflicht erfüllt hat.  

(3) Die in Absatz 1 genannte Lieferfrist von 7 Werktagen sowie alle anderen, von uns abgegeben Lieferfristen verlängern sich bei Streik und Fällen höheren Gewalt für dieDauer der Verzögerung. 

(4) Die Gefahr des zufälligen Untergangs und derzufälligen Verschlechterung der verkauften Sache geht auch beim Versendungskauf erstmit der Übergabe der Sache an den Käufer auf diesen über.  

§6 Eigentumsvorbehalt 

Wirbehalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.  

§7 Widerrufsbelehrung – Widerrufsrecht 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben oder hat.  

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns,  

Enactus Lüneburg e.V., Universitätsallee 1, 21335 Lüneburg, 2nd.page@lueneburg.enactus.de  

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das unter www.2nd-page.de/Widerrufsbelehrung beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.  

Zur Wahrung der Widerrufsfristreicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.  

Folgen des Widerrufs  

Wenn Sie diesen Vertragwiderrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sichdaraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von unsangebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.  

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem,welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.  

*** Ende der Widerrufsbelehrung***  

§8 Haftung für Mängel 

(1) Wir haften bei Vorliegen eines Mangels nach den gesetzlichen Vorschriften, soweit sich aus dem Nachfolgenden keine Einschränkungen ergeben. Der Kunde hat offensichtliche Mängel uns gegenüber innerhalb von zwei Wochen nach Auftretendes Mangels schriftlich anzuzeigen. Erfolgt die Anzeige nicht innerhalb der vorgenannten Frist, erlöschen die Gewährleistungsrechte. Das gilt nicht, wenn wir den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheitder Sache übernommen haben. 

(2) Die Verjährungsfrist beträgt für Mängelansprüche beider Lieferung neuer Sachen zwei Jahre, gerechnet ab Gefahrenübergang. Dies gilt nicht, soweit es sich um Schadensersatzansprüche wegen Mängeln handelt. Für Schadensersatzansprüche wegen eines Mangels gilt § 9. 

(3) Garantien im Rechtssinne erhält der Kunde durch uns nicht. 

§9 Haftung für Schäden 

(1) Unsere Haftung für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatzund grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit des Kunden, Ansprüchen wegen der Verletzung von Kardinalpflichten, d.h. von Pflichten, die sich aus der Natur des Vertragesergeben und bei deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet ist, sowie dem Ersatz von Verzugsschäden (§ 286 BGB). Insoweit haften wir für jeden Grad des Verschuldens. 

(2) Der vorgenannte Haftungsausschluss gilt ebenfalls für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen. 

(3) Soweit eine Haftung für Schäden, die nicht auf der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit des Kunden beruhen, für leichte Fahrlässigkeit nicht ausgeschlossen ist, verjähren derartige Ansprüche innerhalb eines Jahres beginnend mit der Entstehung des Anspruches. 

§10 Form von Erklärungen 

Rechtserhebliche Erklärungen und Anzeigen, die der Kunde gegenüber uns oder einem Drittenabzugeben hat, bedürfen der Schriftform. 

§11 Vertragssprache 

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung. 

§12 Abwehrklausel 

Unsere Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn wir haben ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt. Unsere Geschäftsbedingungen gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehen der oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichender Bedingungen des Kunden die Leistung an ihn vorbehaltlos erbringen. 

§13 Erfüllungsort – Rechtswahl – Gerichtsstand 

(1) Soweit sich aus dem Vertrag nichts anderes ergibt, ist Erfüllungs- und Zahlungsort unser Geschäftssitz. Die gesetzlichen Regelungen über dieGerichtsstände bleiben unberührt, soweit sich nicht aus der Sonderregelung des Absatzes 3 etwas anderes ergibt. 

(2) Für diesen Vertrag gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Dies gilt nicht, wenn spezielle Verbraucherschutzvorschriften im Heimatland des Kunden günstiger sind (Art. 6 VO [EG] 593/2008). 

(3) Hat der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedsstaat, ist ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Geschäftssitz. 

Stand der AGB Dezember 2018